Ab in die Urzeitwelt – Saurierpark öffnet am 4. Juni 2021

Das Warten hat ein Ende – ab Freitag, den 4. Juni 2021 öffnet der Saurierpark bei Bautzen wieder seine Pforten! „Bis Anfang November werden bei uns kleine und große Besucher mit auf eine faszinierende Zeitreise vom Beginn allen Lebens bis zur Welt der Urzeitgiganten genommen“, freut sich Volker Bartko, Geschäftsführer der Beteiligungsund Betriebsgesellschaft Bautzen mbH (BBB), die den Saurierpark seit fast 20 Jahren betreibt.

Der familienfreundliche Freizeitpark ist mit seinen über 200 Sauriern mittlerweile einer der bekanntesten seiner Art in Deutschland. „Am Eröffnungswochenende wird es im Saurierpark kreativ. Dirk Hübner (Inhaber von Kümmel Cartoon`s) wird gemeinsam mit unseren Besuchern dinotastische Erinnerungsstücke basteln.“, gibt Volker Bartko abschließend bekannt.

Die Nachbildungen der ausgestorbenen Giganten scheinen in diesem einzigartigen Park mit seiner urwaldartigen Pflanzenwelt zum Leben zu erwachen. Ebenso lassen zahlreiche Erlebnisstationen, eine ganz und gar nicht urzeitliche Gastronomie sowie aufregende Spielwelten zum Rutschen, Klettern und mehr den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie werden.

Ein riesiger Spinosaurus begrüßt bereits im Eingangsportal Mitoseum geräuschvoll die Gäste. Wer genau hinschaut, fragt sich: „Hat der sich gerade bewegt?“ Und dann stehen die Besucher mitten drin in einer unwirtlichen Urlandschaft: Unheil verheißend ragt der hohe Vulkan in den Himmel. Lava bahnt sich ihren Weg. So muss die Welt vor rund 540 Millionen Jahren ausgesehen haben, als die ersten lebenden Zellen entstanden. Augen auf, heißt es auf dem lava-artigen Weg, der mit seinen Fossilien im Boden durch die Erdgeschichte führt. Entlang des versteinerten Waldes geht es vorbei an zwei fleischfressenden Dimetrodon hin zu den beeindruckenden Sauriern des Juras.

Wir haben die Wintermonate genutzt um klassische Bau- und Modernisierungsvorhaben umzusetzen. Grundhaft saniert wurde das Wurmloch am Planetenspielplatz. Im Laufe der Saison erwartet kleine und große Dinoforscher hier eine echte Erlebnisbaustelle. Das Motiv des beliebten Aktionsgerätes soll Besuchern wieder das Gefühl vermitteln, mitten in der Galaxie zu stehen. Die Farbgebung soll durch den Nachwuchskünstler Vincent Nerád in den nächsten Wochen gestaltet werden.

Echter Nervenkitzel erwartet kleine und große Dino-Fans in unseren Vergessenen Welt. Was wohl passiert sein mag in dem verlassenen Forscherareal? Hautnah und mit allen Sinnen kann das Areal erkundet werden, in dem so einige Überraschungen warten. Wir haben das Forschungslabor erweitert – schaurig schöne Illusionen sorgen hier für puren Nervenkitzel – nichts für schwache Nerven!

Auch im angrenzenden Irrgarten – der seit 2020 mit zur Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH gehört - standen klassische Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten auf dem Plan. Zusätzlich wurden für das Abenteuerlabyrinth zwei neue Erlebnisstationen geplant. Das neue Spielgerät namens „Surfy“ lädt bereits zum Hüpfen, Balancieren oder auch Pausieren ein. Die Besucher bewegen sich von einem Balancierpunkt zum anderen und erzeugen eine wellenartige Bewegung. Der große Rutschenturm am Ausgang musste leider in der Winterpause demontiert werden, da er nicht mehr verkehrssicher war. Während der sächsischen Sommerferien entsteht an dieser Stelle ein wechselseitiges Kletterlabyrinth mit Dachboden und verschiedenen Kletternetzen. Kleine Abenteurer können bis in 3 Meter Höhe durch eine offene 3D-Matrix klettern und ihre Geschicklichkeit beweisen. Zudem fordert eine beidseitig bekletterbare Fassade mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden Ausdauer und Können.

Kurzum: Der als „familienfreundlicher Freizeitpark“ ausgezeichnete Saurierpark arbeitet ständig daran, den Besuch entspannter und erlebnisreicher zu gestalten. So kommt jeder in der Familie auf seine Kosten.