MITOSEUM: Es ist soweit! Das wohl spektakulärste Gebäude des Saurierparks nimmt Form an.

Langsam aber sicher kann man die Kubatur unseres neuen Eingangsgebäudes "Mitoseum" erahnen. Die erste 12 m hohe Kuppel ist bereits sichtbar. Gerade machen sich die Bauarbeiter daran, die große 22 m breite und hohe "Zelle" fertig zu stellen. Bis zum Ende der Saison können Sie das Wachstum unseres imposanten Bauwerkes durch die Schaulöcher am Zaun beobachten wobei wir Sie natürlich auch via Website und Facebook auf dem Laufenden halten.

Ihr Saurierpark-Team

Weitere Informationen und Pressemitteilung zum Mitoseum (Stand: 24.08.2016)

2017 wird das neue Eingangsgebäude des Saurierparks das Eintauchen in die Urzeit-Welt noch authentischer wirken lassen: Das „MITOSEUM“ wird ab Beginn der neuen Saison, allen Besuchern zugänglich sein.

Das Bauwerk ist dem Prozess der Mitose - der Zellteilung - nachempfunden und stellt somit den Ursprung allen Lebens dar.

Die Bionik macht hier gleichsam die Entwicklung des Lebens sichtbar. Die Ur-Zelle, die durch Zellteilung zum gebauten, weithin sichtbaren und signifikanten „MITOSEUM“ wird, erweckt beim ankommenden Parkbesucher große Erwartungen. Bereits aus großer Entfernung soll eine der „Zellen“ als elliptisches Volumen sichtbar sein.

Die Struktur und die Farbe der transluzenten Außenhaut, stehen als Symbol für Natur und Leben. Die spezielle Folienart zeichnet sich in vielerlei Hinsicht für die Eingangshalle als hervorragend geeignet aus. Sie ist hochtransparent, leicht, robust, witterungsbeständig, selbstreinigend und nicht brennbar. 466 Folienkissen werden die Stahlkonstruktion füllen und dem neuen Gebäude seinen Charakter verleihen.

Mit einer Grundfläche von 1.238 m² und einem Raumvolumen von 11.400 m³, ist das neue Tor zum Saurierwelt ein beachtliches Bauwerk. Die größte Kuppel hat einen Durchmesser von ca. 22 m und eine ebenso große Höhe.

Durch die plastische Zellform wird das „MITOSEUM“ bereits von weitem erkennbar sein und den Parkbesuchern den Weg weisen. „Die neue, außergewöhnliche Kubatur des Eingangsgebäudes macht den Saurierpark zu einem noch spektakuläreren Ort, der die Besucher deutschlandweit begeistern wird“.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,9 Mio. €.

Nach dem zu Beginn des Jahres 2016 die Galerie errichtet wurde, ist die Kubatur der ersten Kuppel abgeschlossen.

Die weiteren Montagearbeiten an der Stahlkonstruktion folgen mit der zweiten und dritten Zelle in den nächsten Wochen und werden somit den „Rohbau“ beenden.

Mit der Fertigstellung der Stahlkonstruktion und der anschließenden Montage der Folienkissen, ist der Bau der Außenhaut des Eingangsgebäudes fertig gestellt. Dem Bauplan folgend, wird ab Ende Oktober 2016 mit dem Innenausbau begonnen.

Im Innenraum stehen den Besuchern dann ein komfortabler Empfangsbereich, eine gastronomische Einrichtung, ein Shop mit 170 qm Fläche sowie sanitäre Anlagen zur Verfügung. Weiterhin wartet mit Eröffnung des Mitoseums, eine Multimedia Show, eine großzügig Galerie zum Flanieren und weitere Attraktionen auf zahlreiche Gäste.

Ab dem 1. April 2017 ist das neue Empfangsportal für Groß und Klein geöffnet.